Aura- und Energiearbeit
< zurück

 

Wir kennen alle Redensarten wie «der Hals ist wie zugeschnürt», «das war wie ein Schlag in die Magengrube», «es hat mir das Herz gebrochen», «als würde ich den Boden unter den Füssen verlieren», die Reaktionen auf bestimmte Situationen beschreiben. Gefühle wie Wut oder Trauer sowie emotionale Verletzungen sind in diesen Momenten tatsächlich als verdichtete Energie im individuellen Energiefeld eines Menschen (= Aura) vorhanden. An diesen Stellen stockt die Energie und entzieht so dem gesamten System einen Teil der Lebenskraft. Im Allgemeinen lösen sich diese verdichteten Muster wieder auf, zum Beispiel durch einen Spaziergang in der Natur, durch Sport, Meditation, Musikgenuss oder ein gutes Gespräch. Aber durch eine hohe Intensität dieser negativen Gefühle oder durch häufige Wiederholungen können sich solche Muster im Energiesystem verfestigen und vergrössern.

 

Eine Verdichtung oder Blockade in der Aura führt im Leben zum Beispiel zu ungewollten Reaktionen, Vermeidungstaktiken oder zwanghaften Mustern, die einem ein Gefühl von Enge oder Feststecken geben. Dieses Ungleichgewicht kann sogar physische Auswirkungen, Schmerzen oder Krankheiten zur Folge haben.

 

Während einer Sitzung mit Energiearbeit können diese Verdichtungen in der Aura gefunden und bearbeitet werden. Es kann passieren, dass bereits in einer Sitzung das gesamte Thema gelöst wird, es kann aber auch mehrere Sitzungen dauern. Durch die Bearbeitung der Energie zu dem bestimmten Thema wird der gesamte Energiefluss angeregt und dadurch auch die Selbstheilungskräfte. Die individuelle Lebenskraft steht wieder zur Verfügung zur tieferen Verarbeitung und Lösung des Themas.

Dass ein Thema bereit für die Be- und Verarbeitung ist, merkt man manchmal daran, dass man oft daran denkt, das Thema "drückt" sich regelrecht ins Bewusstsein. Dann ist es auch einfacher in der Aura zu finden, die Auflösung passiert dann oft recht schnell. Ein Heilversprechen gibt es allerdings nicht. Es gibt zu viele individuelle Faktoren, die zu einer vollständigen Auflösung eines Themas führen. Energiearbeit ist daher als ein Katalysator für die Veränderung zu sehen.

 

Eine Sitzung dauert ungefähr 60 bis maximal 90 Minuten. Nach einem Gespräch, in dem das Thema besprochen wird, legt sich der Klient/die Klientin auf eine Massageliege und kann sich entspannen, während ich in seinem/ihrem Energiefeld arbeite.

< zurück

© 2019     aura + yoga Jutta Braams        Impressum          Datenschutz